Zu den Hotel-Informationen 
Allgemeine Geschäftsbedingungen des
City Hotel Mark Michelstadt
1.Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 14.00 Uhr zur Verfügung
2.Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich der Hotelier das Recht vor, bestellte Zimmer nach 19.00 Uhr anderweitig zu vergeben.
Anreisen die nach 22.00 Uhr erfolgen, sind nur nach vorheriger Absprache möglich.
3.Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Räum-lichkeiten. Sollten vereinbarte Räumlichkeiten nicht verfügbar sein, so ist der Hotelier verpflichtet, sich um gleichwertigen Ersatz zu kümmern.
4.Um- und Abbestellung
Logis (bis zu 19 Personen: Individualgast):
Die Frist für Abbestellungen entspricht der vereinbarten Aufenthaltsdauer (Tage vor Ankunft)
Logis (ab 20 Personen: Gruppen-Arrangement):
Für Kontingente für mehr als 20 Personen (Gruppen-Arrangement) gelten folgende Abbestellungs- und Umbestellungsfristen:
  • bis 60 Tage vor Ankunft = vollständige Abbestellung kostenfrei möglich
  • bis 45 Tage vor Ankunft = bis zu 50% der vereinbarten Logisnächte kostenfrei
  • bis 30 Tage vor Ankunft = bis zu 20% der vereinbarten Logisnächte kostenfrei
  • bis 10 Tage vor Ankunft = bis zu 10% der vereinbarten Logisnächte kostenfrei

Umfasst das vereinbarte Kontingent mehr als 200 Logisnächte, so verlängern sich die Fristen um jeweils 30 Tage.
5.Deposit
Werden vom Hotel erbetene Vorauszahlungen nicht zum gefragten Termin (sofern keine Terminangabe – spätestens 30 Tage vor Ankunft) geleistet, so entbindet dies den Hotelier unmittelbar von getroffenen Vereinbarungen.
6.Gastrechnungen sind sofort in bar und ohne Abzug zahlbar, sämtliche Gastkonten sind wöchentlich zu zahlen.
7.Aufgrund vorheriger Kreditvereinbarung übersandte Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zahlbar.
8.Das Hotel ist berechtigt, Devisen, Schecks und Kreditkarten zurückzuweisen.
9.Die Abreise sollte bis 11.00 Uhr erfolgen, oder eine Absprache mit dem Empfang ge-troffen werden.
10.Weckaufträge
Das Hotel wird bemüht sein, Weckaufträge mit größter Sorgfalt auszuführen. Scha-densersatzansprüche aus Unterlassung sind jedoch ausgeschlossen.
11.Liegengebliebene Gegenstände werden nur auf Anfrage nachgesandt. Das Hotel ver-pflichtet sich zur Aufbewahrung von 6 Monaten. Nach diesem Zeitpunkt werden die Gegenstände, sofern ein ersichtlicher Wert besteht, dem örtlichen Fundbüro überge-ben.
12.Gutscheine (Vouchers) von Reiseveranstaltern werden nur akzeptiert, wenn mit dem betreffenden Unternehmen ein Kreditabkommen besteht, bzw. entsprechende Vo-rauszahlungen geleistet wurden.
13.Die Vertragspartner des Hotels, bzw. der Gast als solcher oder als Gastgeber haftet dem Hotelier in vollem Umfang für durch sie selbst oder Ihre Gäste verursachte Schäden.
14.Ansprüche und Rechte, aus mit dem Hotel getroffenen Vereinbarungen, dürfen nur mit Zustimmung des Hoteliers an Dritte übertagen werden.
15.Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und der Leistungserstellung 180 Tage, so behält sich das Hotel das Recht vor, Preisänderungen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen.
Änderungen des Mehrwertsteuersatzes gehen unbeachtet des Zeitpunktes des Ver-tragsabschlusses zu Lasten des Auftraggebers.
16.Die ausgezeichneten Preise sind Inklusivpreise und verstehen sich einschließlich Be-dienungsgeld und Mehrwertsteuer.
17.Gerichtsstand: Amtsgericht Michelstadt
18.Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden müssen schriftlich festgelegt wer-den.
19.Bei Kaufverträgen, die Über die Internetplattform Ebay zustande kommen gilt das Wi-derrufsrecht, über das der Käufer spätestens bei Vertragsabschluss informiert wurde.Michelstadt, den 05.07.2018